Vereinsmeldungen


02. Dezember 2021
Das schönste Weihnachtsgeschenk: Der WSB-Salonwagen darf «nach Hause»
zurückkehren!

Es ist so weit: Mit Stolz darf der Verein Pro Salonwagen WSB verkünden, dass der Salonwagen in Kürze den Transport zurück auf die Schienen der Wynental- und Suhrentalbahn antreten darf. Die Überführung des historischen Motorwagens von Reinach AG nach Schöftland in die Werkstatt der Aargau Verkehr AG (AVA) soll am Donnerstag, 23. Dezember 2021 vormittags und via Strassenweg über die Bühne gehen.

Der aktuelle Stand der Finanzierung durch die grosszügigen Spenden, Sponsorings und selbstverständlich auch die Mitgliederbeiträge, erlauben es dem Projekt, einen weiteren Schritt in Angriff zu nehmen. Die Freude beim Verein Pro Salonwagen WSB, der seit Mai 2019 Geld für die auf 870 000 Franken geschätzte Instandstellung sammelt, ist riesig. Die Sammlung lief immer gut (inzwischen zählt der Verein auch 90 Mitglieder), den entscheidenden Schub hat Anfang September aber der Kanton mit seinem Beitrag von 270 000 Franken aus dem Swisslos-Fonds des Kantons Aargau gegeben.

«Ich freue mich sehr, dass wir den Salonwagen nun ‹nach Hause› bringen können», sagt René Fasel, Leiter Bahnproduktion Aargau Verkehr AG (AVA) und Vizepräsident des Vereins. Mit der Verlegung des Wagens nach Schöftland wird die AVA auch Besitzerin des Wagens; aktuell gehört er noch der Familie Bertschi (Recyclingparadies), die den Wagen 2012 vor der Verschrottung bewahrte. Es ist besonders erfreulich, den Salonwagen nun bei Einbruch des kalten und nassen Winterwetters unter Dach im trockenen Bahndepot abstellen zu können. In der Werkstatt wird sich hauptsächlich das Fachpersonal der AVA um die Instandstellung kümmern, so Fasel. «Bei der Demontage, Reinigung und Montage des Wagenkastens sowie der Inneneinrichtung kommen aber auch Vereinsmitglieder und andere freiwillige Helfer zum Einsatz, welche unter der Anleitung von Bahnfachspezialisten unentgeltlich mitarbeiten.» Fasel rechnet mit einer Instandstellungszeit von eineinhalb bis zwei Jahren. Danach wird der Salonwagen sowohl für öffentliche Fahrten wie auch für private Charterfahrten nach Kundenwunsch, beispielsweise Hochzeiten, Klassentreffen oder Geburtstage, zur Verfügung stehen.


Für den Vorstand
Andreas Peer, Präsident
VPSWSB_Vereinsmitteilung_Medienmitteilung_Rückführung.pdf

07. September 2021
Der Verein Pro Salonwagen WSB wird durch den Swisslos-Fonds unterstützt!

Am 7. September durfte der Verein Pro Salonwagen WSB die erfreuliche Nachricht der Staatskanzlei des Kantons Aargau in Empfang nehmen: Der Regierungsrat unterstützt das Projekt «Rückführung und Instandsetzung des Salonwagen WSB» mit 270`000.- Franken aus dem Swisslos Fonds.

55 Kulturobjekte aus allen Sparten erhalten im 3. Quartal 2021 einen Beitrag oder eine Defizitgarantie aus dem Swisslos-Fonds. Der Regierungsrat fördert mit dieser Unterstützung ein vielfältiges kulturelles Leben im Kanton Aargau.

Diese grosszügige Unterstützung verleiht dem Verein Pro Salonwagen WSB erneut starken Rückenwind, den über 100 Jahre alten und originalen Triebwagen der Wynental- und Suhrentalbahn in restauriertem und fahrbarem Zustand wieder auf den Gleisen seiner Heimatstrecke verkehren zu lassen und somit das Vereinsziel zu erreichen. Der historische Triebwagen soll nach seiner umfangeichenen Sanierung für öffentliche Fahrten und Gesellschaftsfahrten der Bevölkerung zur Verfügung stehen. Der Verein Pro Salonwagen zählt derzeit rund 90 Mitglieder und zahlreiche Gönner, Sponsoren und Firmen die bereits grosszügige Spenden getätigt haben.

Nun beginnt für den Verein der Endspurt: Für das Erreichen des erforderlichen Gesamtbetrages von rund 900`000.- Franken für die Restaurierung fehlen jetzt nur noch 150`000.- Franken. Der Verein Pro Salonwagen WSB freut sich daher sehr über weitere Mitglieder und Sponsoren.

Der Verein „Pro Salonwagen WSB“ möchte sich auch bei Ihnen herzlich für Ihre Unterstützung bedanken.

VPSWSB_Vereinsmitteilung_Swisslosfonds.pdf